Landeshauptstadt Münchenbild

Die Landeshauptstadt München sucht
für das Kreisverwaltungsreferat, Hauptabteilung III Straßenverkehr,
Abteilung 1 Verkehrsmanagement, Unterabteilung 2 Verkehrssteuerung,
Sachgebiet 3 Baustellen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Sachgebietsleiter/in Baustellen – Verkehrssteuerung

in EGr. 13 TVöD (3. Qualifikationsebene).

Das Kreisverwaltungsreferat, Hauptabteilung III Straßenverkehr, sorgt für die Mobilität im Straßennetz der Landeshauptstadt München und gewährleistet dabei die Sicherheit und Ordnung im Straßenverkehr.
Die Unterabteilung 2 Verkehrssteuerung der Abteilung Verkehrsmanagement ist als Dienst­leister für die Steuerung des Verkehrs der Landeshauptstadt München verantwortlich und plant u. a. die Steuerung von Lichtsignalanlagen im Stadtgebiet. Das Sachgebiet Baustellen ist für die optimale verkehrliche und signaltechnische Abwicklung von Kreuzungsbaustellen, von der einfachen Fußgängerquerungshilfe bis hin zu den komplexen Tunnelbau-Großprojekten, zuständig und verantwortlich.

Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte?

  • Leiten des Sachgebietes mit derzeit 8 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in fachlicher, personeller und organisatorischer Hinsicht
  • Koordinieren komplexer verkehrstechnischer Bauabwicklungen innerhalb der Abteilung und mit externen Partnern
  • Eigenverantwortliches Bearbeiten von verkehrstechnischen Straßenbauprojekten
  • Weiterentwickeln der stärkeren Berücksichtigung von Belangen der ÖPNV Beschleunigung und des Radverkehrs an signalisierten Kreuzungsbaustellen
  • Vertreten der Interessen der Unterabteilung / Landeshauptstadt München und Mitarbeit in Projekten und Gremien

Worauf kommt es uns an?

Für die ausgeschriebene Position suchen wir eine engagierte Persönlichkeit mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium in der Fachrichtung Verkehrsingenieurwesen oder Bauingenieurwesen (vorzugsweise mit Vertiefungsrichtung Verkehr).

 

Des Weiteren sind insbesondere Führungs- und Managementqualitäten und die Fähigkeit, Ent­scheidungen zu treffen, erforderlich.

Darüber hinaus erwarten wir:

  • Soziale Kompetenz: wie die Fähigkeit mit Konflikten umzugehen, Informations- und Kommuni­kations­stärke, Motivationsfähigkeit sowie Gender- und interkulturelle Kompetenz
  • Methodische Kompetenz: z. B. konzeptionelles Arbeiten und Kenntnisse im Projekt­management
  • Persönliche Eigenschaften: insbesondere Delegationsfähigkeit und strategisches Geschick
  • Fachliche Kompetenz: fundierte Kenntnisse in der Abwicklung von signalgeregelten Straßen­baustellen und in der Planung von Lichtsignalanlagen; sehr gute Kenntnisse der Rechts­vorschriften StVO, RILSA, RMS, ERA und insbesondere der RSA.

    Praktische Erfahrungen in der Abwicklung von signalgeregelten Straßenbaustellen, Kenntnisse im Bereich der ÖPNV-Beschleunigung, sehr gute Kenntnisse des Münchner Straßennetzes, Erfahrung in der Leistungsfähigkeitsberechnung für signalisierte Knoten und in der Bewertung verkehrlicher Auswirkungen großer Straßenbauprojekte sind von Vorteil.

Was bieten wir Ihnen?

  • Eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/r in Entgeltgruppe 13 TVöD. Bitte informieren Sie sich z. B. unter www.oeffentlicher-dienst.info über die Vergütung.
  • Eine attraktive betriebliche Altersvorsorge
  • Eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe in München
  • Eine strukturierte Einarbeitung anhand eines Einarbeitungskonzeptes
  • Eine bundesweit anerkannte Personalentwicklung; Sie werden in allen Phasen Ihres Berufs­lebens unterstützt und haben attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Flexible Arbeitszeiten sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Ein vergünstigtes Ticket für den Personennahverkehr
  • Unterstützung bei der Suche nach Kinderbetreuungsmöglichkeiten

Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.

Die Landeshauptstadt München fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.

Kontakt und Informationen

Auskünfte zum ausgeschriebenen Aufgabenbereich erteilt Ihnen im Kreisverwaltungsreferat gerne die Leiterin der Abteilung 1 Verkehrsmanagement, Frau Effner (Tel. 089 233-39992).

Für Fragen zum Ausschreibungsverfahren steht Ihnen gerne Herr Otto (Tel. 089 233-22686) von der Abteilung P 5.111 – Personalentwicklung zur Verfügung.

Weitere Informationen über die Landeshauptstadt München für Sie unter www.muenchen.de/karriere.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung zu der Stellenausschreibung mit der Ver­fah­rens­nummer 6263 mit aussagekräftigen Unterlagen, wie Lebenslauf, Abschlusszeugnis Studium und Arbeitszeugnisse. Ausländische Berufsabschlüsse können nur berücksichtigt werden, wenn Sie einen Nachweis über die Gleichwertigkeit vorweisen können. Die hierfür zuständige Stelle können Sie über das Portal www.anerkennung-in-deutschland.de finden. Weitere Beratung dazu erhalten Sie auch über die Servicestelle zur Erschließung aus­ländi­scher Qualifikationen im Sozialreferat unter www.muenchen.de bzw. per E-Mail: servicestelle-anerkennung.soz@muenchen.de (bitte ver­wenden Sie den Betreff „Bewerbung bei der Landes­hauptstadt München“).

Ende der Bewerbungsfrist ist der 26.07.2018.

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung möglichst als Onlinebewerbung zu.

Wappen

 Weiter zum Bewerbungsportal

footer DBP total e quality charta der vielfalt